Wie du Melancholie in Kreativität verwandelst

 

Wie du Melancholie in Kreativität verwandelst

 

 Hallo meine Freundinnen, wie geht es euch? Der Sommer ist fast vorüber, die Blätter bekommen flammende Farben, die Luft ist etwas kühler und  eine neue Jahreszeit bricht an.

    Immer wenn es so weit ist, bin ich glücklich, weil ich den Herbst liebe. Gleichzeitig fühle ich einen Hauch von Melancholie, weil ich der warmen  Sonne lebewohl sagen muss.

    In den letzten Wochen höre ich oft, dass sich Freunde darüber beklagen sich melancholisch zu fühlen. Daher rührt meine Idee, einen Artikel darüber zu schreiben, wie man diese Melancholie in Kreativität verwandeln kann.

    Zunächst einmal wollen wir sehen, was Wikipedia zu Melancholie zu sagen hat:

Ein Gefühl nachdenklicher Traurigkeit, typischerweise ohne offensichtlichen Grund.

Also: Wie fühlt sich diese Melancholie in meinem Körper an?

  • Schwere im Bereich des Herzens
  • Sehr wenig Begeisterungsfähigkeit
  • Lethargie (Mangel von Energie und Enthusiasmus)
  • Alles ruft Tränen hervor
  • Ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit

   Diese Gefühle sind mir sehr vertraut — früher nannte ich sie Depression. Dank einiger Menschen und Weisheiten in meinem Leben lernte ich einen freundlicheren Weg, darüber zu sprechen und zu denken.

      In den letzten Jahren bin ich in das Konzept von Human Design eingetaucht und es zeigte mir, dass all diese Gefühle und Bewusstseinszustände mechanische Energien sind, die im Hintergrund laufen. Das hat mir geholfen diese dunklen Gefühle nicht so persönlich zu nehmen.

     Manchmal liegt das an den eigenen Lebensumständen, an Aktivierung durch Planeten Konstellationen, die wiederum andere Energien in uns aktivieren.  Manchmal ist es der Einfluss anderer Menschen.

     Als ich herausgefunden hatte, dass ich  tatsächlich melancholische Energien in mir habe, die aber gleichzeitig super kreativ sind, fragte ich mich: Ok, was kann ich mit dieser Einsicht tun? Die Antwort war: Melancholische Phasen sind tolle Zeiten um kreativ zu werden.

     Was für eine tolle Gelegenheit, um Gedichte, Tagebuch oder einen Roman zu schreiben, ein Bild zu malen, eine Collage zu basteln, Blumen zu           pflanzen, neue Rezepte auszuprobieren, schöne Gedecke zu gestalten oder was auch immer deine kreative Muse tun möchte.

    Der Trick dabei ist, es auch wirklich zu tun… Wir Menschen sind manchmal seltsam, mich eingeschlossen. Du weißt, was dir gut tun würde, aber du vermeidest es wie die Pest.

    Ist dir das schon mal passiert: Du putzt lieber das Haus, gibst Geld aus, guckst Fernsehen, trinkst eine Flasche Wein, beginnst ein Drama, zettelst einen Streit an…

    Kommt dir bekannt vor? Ich habe das alles getan. Vor zehn Jahren habe ich dann aufgehört Fernsehen zu gucken, Alkohol zu trinken, in Drama einzusteigen… und dennoch habe ich meine Wege, um meinem Rendezvous mit der kreativen Muse aus dem Weg zu gehen.

    Ich sage es nicht gerne, aber manchmal braucht es dafür sanfte Gewalt. Heutzutage zwinge ich mich freundlich, kreativ zu sein und schon fühlt sich die Melancholie viel leichter an. Diese kleinen Schritte helfen mir dabei:

  •  Ich habe mir einen guten Lautsprecher gekauft, um meinen Raum mit schöner Musik zu erfüllen.
  • Ich sammle stets Materialien, um alles bereit zu haben, wenn ich Collagen basteln möchte und die Kreativität ruft
  • Manchmal gehe ich mit meinem Tagebuch in den Park, setze mich ins Gras oder auf eine Bank und beginne etwas zu schreiben, das sich vielleicht eines Tages in ein Buch über mein verrücktes Leben verwandeln wird. (Da wehre ich mich auch gegen) 🙂
  • Ich gehe spazieren und mache photos. (das Bild oben ist eines davon)
  • Ich tanze zu schöner Musik, manchmal auch wild.

     Die wichtigste Lektion von allen ist jedoch, eine Entscheidung zu treffen: Depressiv zu werden… oder etwas zu tun, was dir tatsächlich hilft, deine Energien wieder durch deinen Körper fließen zu lassen. Tu etwas kreatives und obendrauf wirst du vielleicht mit einem wunderbaren Kunstwerk von dir belohnt.

                                               Love you all

                                                              Marita

 

Tanzen hilft mir dunkle Gedanken gehen zu lassen und Leichtigkeit einzuladen.

 

Leave A Response

* Denotes Required Field